Die schönsten Strände der Nordsee

18. Dez 2012 |

Die schönsten Strände der Nordsee

Die Nordsee ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Und das zu recht, denn hier gibt es tolle Strände, die zum Baden, Sonnen und spazieren gehen einladen, idyllische Örtchen an der Küste und eine unvergleichliche Atmosphäre. Es gibt unzählige Strände an der Nordsee, an denen man seinen Urlaub verbringen könnte. Doch welcher ist der Schönste?

Sankt Peter Ording bietet einen herrlichen Sandstrand und einen guten Zugang zum Meer, der flach abfallend und somit ideal ist. Hier kann man auch gefahrlos den ganzen Tag lang baden, denn auch bei Ebbe geht das Meer nur um etwa 200 Meter zurück. Der Strand zieht sich über mehrere Kilometer hin und ist sehr stadtnah gelegen – also perfekt für Familien mit kleinen Kindern und alle, die es spontan mal woanders hinzieht. Vor allem Kinder können sich an diesem Strand gut austoben, denn hier ist quasi alles erlaubt was Spaß macht: Drachen steigen lassen, Sandburgen bauen, Minigolf und Beachvolleyball spielen. Außerdem gibt es ein Animationsprogramm für Kinder. Wer es ruhiger mag kann sich auch gegen eine geringe Gebühr einen Strandkorb mieten.

Auch am Strand von Bensersiel können groß und klein es sich gut gehen lassen. Baden, in der Sonne liegen, ausschweifende Strandspaziergänge… all diesem steht hier niemand im Weg. Und auch Aktivere finden hier was sie suchen. Am abgeflachten Sandstrand kann man sehr gut Baden und im Meer herumtollen. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz direkt am Meer. Dort können sie mit Eltern oder Freunden auf der Anlage Minigolf spielen, mit der Seilbahn rasante Fahrten unternehmen und die Kletterburgen erklimmen. Was an jedem Strand vorhanden sein sollte gibt es auch hier und zwar hervorragenden Sand zum Burgen bauen.

Am schönsten ist unserer Meinung nach allerdings der Strand von Juist. Auf der gesamten Insel dürfen keine Autos fahren, was zu einem großen Vorteil für die Gesundheit der Menschen auf der Insel wird. Die sprichwörtlich gute Luft kommt durch das in ihr enthaltene Aerosol zustande. Die Brandung wirbelt immer wieder kleine Tropfen von Salzwasser auf und sorgt so für Linderung von Atembeschwerden und anderen Gebrechen. Die Insel ist 17 Kilometer lang und der Strand mit dem feinen weißen Sand ist fast genauso lang. Es gibt auch keine Buhnen, also Bauwerke vom Küstenschutz. Man kann den Strand also nach Herzenslust mit Kindern und Hunden genießen. Außerdem ist die Badewasserqualität der Nordsee bewiesenermaßen hervorragend. Und die Flut treibt jedes Mal wieder neue Muscheln und andere Kostbarkeiten an den Strand, an denen Sammler ihre wahre Freude haben werden.

Bildnachweis: © Klaus Steves | piqs.de

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.