SovD Nordseebad Büsum

31. Jul 2016 |

SovD Nordseebad Büsum

Büsum seit 50 Jahren Standort des Erholungszentrums des SoVD

Über die Vorzüge von Büsum als Nordseebad und Erholungsort zu sprechen ist wie Eulen nach Athen tragen, also etwaseigentlich Überflüssiges zu tun. Jeder, der schon einmal Gast in der Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein mit seinem Hafenort war, wird dies bestätigen können. Direkt an der Nordsee gelegen ist Büsum bereits seit dem 19. Jahrhundert ein Seebad und nach Übernachtungszahlen nach Sankt Peter-Ording und Westerland der drittgrößte Fremdenverkehrsort an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste.

 

Früher eine Insel und seit 1585 mit dem Festland verbunden wird heute das Ortsbild in vielfältiger Weise vom Fremdenverkehr und dem Tourismus geprägt. Außerdem findet man in Büsum den bekannten Ausflugs- und Fischereihafen, u.a. mit den Ausflugsmöglichkeiten mit der Fähre nach Helgoland oder mit der Möglichkeit, bei einer Küstenfahrt Büsum aus einer anderen Perspektive zu erleben oder von hier aus zu einer der größten Seehundsbänke der deutschen Nordseeküste, etwa 20 km vor Büsum zu fahren.

Oder man nutz die vielfältigen gastronomischen Angebote, um ganz frisch leckere Fischgerichte zu genießen – von den Krabben- und Räucherfischbrötchen bis hin zu den Angeboten in angesagten Fischrestaurants.

 

Schon vor 50 Jahren ein Geheimtipp in punkto Erholung

Bereits als Anfang der 1960er Jahre durch den damaligen „Reichsbund der Kriegs- und Zivilbeschädigten, Sozialrentner und Hinterbliebenen“ hier für 50.000 Markein Grundstück gekauft wurde, müssen die Verantwortlichenschon eine Vision gehabt haben, in diesem Ort für ihre Mitglieder etwas Besonderes zu schaffen. Und das scheint in jedem Fall gelungen: Mit einem Erholungszentrum, das direkt hinterm Deich liegt, von dem aus man die salzhaltige Luftder Nordsee förmlich riechen kann und man auf kurzem Weg über eine Treppe direkt zum Meer spazieren kann, wurde an der Westküste Schleswig-Holsteins ein regelrechtes Schmuckstück geschaffen.

Eine Erweiterung der Kapazitäten im Laufe der Jahre brachte eine Aufstockung auf heute rund 100 Betten, die sich in hellen und freundlichen Einzel- und Doppelzimmer befinden und jeweils über  Dusche / Bad und WC, Telefon und TV verfügen und auf vier Häuser verteilt sind: Dem „Haus Nordsee“, dem „Haus Andrea“ und den Apartment-Häusern im Seeschwalbenweg 3 und 5. Der Speisesaal für alle Gäste befindet sich im „Haus Nordsee“.

Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet

Für die bundesweit rund 560.000 Mitglieder des sich seit 07.10.1999 in „Sozialverband Deutschland“ (SoVD) umbenannte eingetragene Verein (e.V.) besteht hier, wie in den beiden anderen Erholungszentren des SoVD (Erholungszentrum Briloninin Nordrhein-Westfalen und Hotel Haus am Kurpark und Vital Hotel in Bad Sachsa am Harz in Niedersachsen) die Möglichkeit, einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen. Dabei kommen die Gäste des Erholungszentrums Büsum aus dem gesamten Bundesgebiet: Ein Aufenthalt hier an der Nordsee wird einfach als Entspannung pur und als Wohltat für Körper und Seele empfunden. Mit seiner schönen Lage direkt am Wasser, seinem gemütlichen Ambiente, den behaglichen Zimmern und Appartements, in denen man sich rundum wohlfühlt, sowie seiner guten und reichhaltigen Küche ist das Erholungszentrum der perfekte Aufenthaltsort für einen unvergesslichen Urlaub an der Nordsee.

 

Der sich seit 07.10.1999 in „Sozialverband Deutschland“ (SoVD) umbenannte eingetragene Verein (e.V.) kann für diese Erholungseinrichtung auch dank eines sehr günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses eine sehr positive Bilanz ziehen: Seit der Eröffnung im Jahr 1966 konnten insgesamt mehr als 1,5 Millionen Übernachtungen registriert werden und die Belegungsquote liegt regelmäßig bei bis zu 98 Prozent.
Und das ist natürlich gut für das SovD-Erholungszentrum Büsum und gleichermaßen die beliebte Urlaubs- und Ferienregion an der Westküste Schleswig-Holsteins.

Verwandte Artikel

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.