Biikebrennen eine alte Tradition?

19. Feb 2013 |

Nordsee Biikefeuer

Biikebrennen Nordsee

Biikebrennen eine alte Tradition hat es ins Einundzwanzigste Jahrhundert geschafft.

In diesem Monat am 21.Februar lodern und knistern wieder die Feuer quer durch Nordfriesland entlang der Nordseküste.

Ganze Dorfgemeinschaften treffen sich an Altholzstapeln.
Sie versammeln sich zu tröstlicher Runde, die schwerste Zeit des Jahres ist nahezu vorüber,
der Frühling steht vor der Tür, die neue Hoffnung und Erlösung von allen Bürden der lichtarmen Zeit.

Wie und wo auf der Welt und in welcher Kultur man den Brauch der Verbrennung von Altlasten auch findet, es gibt ihn in allen Religionen und anderen Gemeinschaften.
Man versichert sich der Zusammengehörigkeit und des gegenseitig gegebenen Trostes.

An der Nordsee begehen die Menschen, den 21. Februar eines Jahres mit dem Biikebrennen.

Was ist eine Biike ? Biike bedeutet in der friesischen Sprache soviel wie Barke also ein Schiff.

Etwa im 17. Jahrhundert begann man mit dem anzünden dieser Feuer, um den Seeleuten, die auf Walfang gingen, einen Abschiedsgruß mitzugeben, ihnen Glück und Erfolg zu wünschen.

Die Feuer sollten ihnen ein Leuchtzeichen für glückliche Heimkehr verheißen.

Winterkälte und dunkle Einsamkeit werden vertrieben, sonnig-warme Hoffnung eben der langersehnte  Frühling soll herbei gelockt werden.
Auch heute noch ist diese soziale Gemeinschaft in vielen Nordfriesischen Gemeinden lebendig.

Nicht selten werden und wurden bei Biikefeuer Verbindungen für Leben geschlossen und Ehen gestiftet.

Jeder ist eingeladen sich in der Gemeinschaft des Feuersbrauches zu wärmen und so auch ein Teil dieser zu werden.

Häufig findet man, als einen Teil dieses Jahrhunderte alten Brauches, auch herzhaft und traditionell zubereitete Grünkohlessen. Natürlich kann dieser nicht trocken runtergewürgt werden.

Lust bekommen ? Dann sehen wir uns am 21.Februar bei Grünkohl und Köm am Feuer !!!

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.